Reglement

für Teilnehmer des Tintenmeister Freehand Battle am 4. Mai 2019 in Dahn

  • Beim Tintenmeister Freehand Battle am Freitag kann jeweils nur pro Studio jeweils nur Tätowierer angemeldet werden.
  • Beim Tintenmeister Freehand Battle sind keine Vorlagen erlaubt. Zugelassen sind Zeichenutensilien, Computer, Tablets und Stencils.
  • Das Tintenmeister Freehand Battle beginnt um 11:00 Uhr. Zu Beginn wird aus drei Umschlägen ein Thema gezogen, das vollständig vor Ort bis 19:00 Uhr gestochen sein muss. Ein nicht fertiggestelltes Motiv wird vom Tintenmeister Freehand Battle disqualifiziert.
  • Der Tintenmeister 2019 wird durch eine Ballotage ermittelt. Jeder Teilnehmer erhält zu Beginn der Bewertungsphase 12 Kugeln. Diese verteilt er in verschlossene Gefäße aller anderen Teilnehmer. Ob und wieviele Kugeln ein Teilnehmer einem anderen für seine Arbeit vergibt, bleibt ihm selbst überlassen. Für jeden Teilnehmer gibt es einen Durchgang, um die Kugeln zu verteilen. In diesem müssen alle 12 Kugeln verteilt haben.
  • Bei einem Gleichstand beginnt die Ballotage erneut unter allen Teilnehmern mit dem gleichen Stand. Diese Vorgehensweise wird solange wiederholt, bis der Tintenmeister feststeht.